Slideshow Unterseiten

<a href="/ueber-gundlach/">Erfahren Sie mehr über uns</a>

Automatisierung Verfahrwagen

Aufgabenstellung
Ein bestehender Verfahrwagen transportiert Färbetrommeln von Ablagetischen in Färbeapparate. Die manuelle Betätigung sollte automatisiert werden.

Lösung
Es wurde eine Bestandsaufnahme der kompletten Maschine gemacht, alle Komponenten wurden auf Funktion geprüft und ggf. erneuert. Zusammen mit dem Kunden wurde ein Programmablauf entwickelt. Dieser Ablauf wurde mit einer Siemens S7 ET200-Steuerung inkl. Tochpanel umgesetzt.

Funktion
Aus Gründen der Arbeitssicherheit muss die Anlage auch mit dicken Handschuhen bedient werden können. - Der Bediener wählt mit einem Wahlschalter die gewünschte Position des Verfahrwagens an und startet mit einem Starttaster die Fahrt. Mit Hilfe von Lasermessungen wird der Wagen dann mit hoher Genauigkeit an der gewünschten Position gestoppt. Jetzt wählt der Bediener über einen zweiten Wahlschalter die gewünschte Aktion (Be- oder Entladen des Wagens). Der Wagen dockt dann automatisch an Färbetrommel oder Ablagetisch an, nimmt einen Färbetrommel auf oder legt diese ab.

 

Automatisierung Buchfräse

Anlagentechnik Steuertechnik BUS-Technologien

Aufgabenstellung
Eine nicht mehr funktionsfähige Buchfräsmaschine sollte wieder instand gesetzt und voll automatisiert werden.

Lösung
Bei einer Bestandsaufnahme der kompletten Maschine wurden alle Komponenten wurden auf ihre Funktion geprüft und ggf. erneuert. Zusammen mit dem Kunden wurde ein Programmablauf erarbeitet. Dieser wurde dann mit einer Siemens SIMATIC S7-300-Steuerung inkl. Touchpanel umgesetzt.

Maschinenfunktion
Alte Bücher vorbereiten zum neuen Binden.
Ein Buch wird der Maschine zugeführt, die Maschine fräst den alte Buchrücken des Buches ab. Anschließend  übernimmt ein Greifarm das Buch aus der Fräse, leimt den Buchrücken ein und übergibt es dem Bediener zum weiteren Binden des Buches.

 

Behälterprüfvorrichtung

Aufgabenstellung
Zur Dichtigkeitsprüfung von Edelstahlbehältern mit einem Volumen von 50 bis 500 Litern sollten diese Behälter mit einem Überdruck von 500mbar beaufschlagt werden. Unter ständigem Überwachen des Drucks soll dann festgestellt werden, ob der Behälter dicht ist.

Lösung
Es wurde eine Behälterprüfvorrichtung entwickelt, die mit Hilfe einer Siemens SIMATIC ET200S-Steuerung und einem Touchpanel diesen Prüfprozess steuert, überwacht und auswertet. Die Vorrichtung wurde komplett inkl. Pneumatik, Messtechnik und Steuerung in ein kompaktes Gehäuse eingebaut. Sie ist in der Lage, bis zu 4 Behälter gleichzeitig zu prüfen.